WÄRMEDÄMMVERBUNDSYSTEME

 

Bei meisten älteren Häusern fehlt eine
ausreichende Wärmedämmung, die für den Neubau heute zwingend vorgeschrieben ist. Eine gute Wärmedämmung trägt enorm zur Energieeinsparung und so wesentlich zum Umweltschutz bei. Diese Energiesparmaßnahme wird bei Außenwänden durch
Wärmedämm-Verbundsysteme mit mineralischen Edelputzen oder Kunstharzputzen erreicht.

 

Bei Wärmedämm-Verbundsystemen kann man näherungsweise
davon ausgehen, dass 10cm Dämmung die gleiche Dämmwirkung wie z.B. 1m dickes Mauerwerk aufweist. Es folgen einige bildliche Darstellungen über verschiedene Möglichkeiten der Wärmedämmung.

Dämmplatten-Verklebung:

 

Verklebung der WDVS PS-Hartschaum-Dämmplatten von unten nach oben im Verbund



Verdübelung und Armierungsausbildung:

 

Je nach Untergrundsituation zusätzliche Verdübelung mit WDVS Dübel und anschließenden Ausbildung der Eck- und Flächenarmierung



Schlussbeschichtung:

Schlussbeschichtung der armierten Fassadenfläche im abgestimmten Systemaufbau



Armierungsausbildung:

 

Ausbildung der Eck- und Flächenarmierung



Schlussbeschichtung:

Schlussbeschichtung der armierten Fassadenfläche im abgestimmten Systemaufbau



Schlussbeschichtung:

 

(a) Feuchteschutzanstrich der armierten Flächen im Einbindungsbereich | (b) Schlussbeschichtung der armierten Fassadenfläche im Sockelbereich, im abgestimmten Systemaufbau